Lebensort Rawaule 5

 

Die Rawaule 5 hat aktuell Wohnraum für 10 - 12 Menschen, die auf Dauer oder für unterschiedlich lange Zeit dort leben und viel, viel Platz für Menschen, die uns besuchen, mitmachen oder spontan übernachten wollen:

Biber bauen Staudämme, bündeln Energie, schaffen und gestalten den Lebensraum.

Unsere "Biber"  wollen das Projekt mit Engagement und eigener Initiative mit tragen, es weiter entwickeln und verlässliche Stützen sein. Sie stecken persönliche Lebenszeit, ihr Herz und ihre Fähigkeiten in das Projekt und geben ihm eine hohe Priorität in ihrem Leben.

 

Zugvögel leben an wechselnden Orten, kommen und gehen, sind Teil des ökologischen Systems, wenn sie da sind.

Unsere "Zugvögel" kommen für eine Zeit lang in die Rawaule 5, einige Monate, ein halbes oder ganzes Jahr. Sie leben mit uns zusammen, lassen sich inspirieren und nutzen die Zeit im Think Tank Rawaule 5 für ihre persönliche Entwicklung. Sie bringen frischen Wind und neue Impulse mit und engagieren sich im Projekt mit zeitlich kürzeren Aktivitäten.

Schmetterlinge sind bunte Besucher und Gäste in Gärten, die Farbe und Lebensfreude hereinbringen. Wenn wir sie sehen, können wir sicher sein, dass wir an einem Ort sind, wo man sich wohlfühlen kann.

Unsere "Schmetterlinge" haben den besonderen Zauber der Rawaule  5 gespürt, sie tragen die Erinnerung in ihren Herzen, schicken uns ihre guten Gedanken aus der Ferne und kommen wieder, wenn es ihre persönliche Lebenssituation zulässt.

 

Wildbienen und -insekten befruchten und bestäuben, sammeln Pollen, tragen frische Impulse herein und verbreiten Mitgenommenes in der Welt.

Unsere "Wildbienen"  engagieren sich ebenfalls mit Liebe und Tatkraft vor Ort, fühlen den deutlichen Impuls, dass sie ihre Lebenszeit und -energie dafür einsetzen wollen, dass es die Rawaule 5 gibt, weil sie sie so wichtig finden. Sie behalten ihre eigenen Wohn- und Lebensorte, kommen zu verschiedenen Gelegenheiten dazu und unterstützen und befruchten uns.